Beliebteste Reiseziele 2017

Gebeco zieht eine erste Bilanz

Kiel, 12.06.17. Am liebsten reisen Gebeco Gäste nach Italien, Spanien und Vietnam. Das größte, prozentuale Wachstum verzeichnen Reiseziele wie Russland, Griechenland, Irland aber auch exotische Destinationen wie Oman und Albanien, wenn auch auf niedrigerem Niveau. Der Studien- und Erlebnisreiseveranstalter Gebeco hat die aktuelle Buchungslage ausgewertet und zieht eine Zwischenbilanz.

Der erste Abschnitt des Geschäftsjahres, das am 01.10.16 begonnen hat, ist abgeschlossen und der Kieler Reiseveranstalter Gebeco zieht ein erstes Resümee. Für 2016/17 zeigen die Buchungen: Italien, Vietnam und Südafrika sind die drei größten Umsatzträger. Ihr Volumen allein macht bei Gebeco über 20 Prozent des Gesamtumsatzes aus. „Italien ist das klassische Studienreiseziel. Vietnam ist seit Jahren ein Trendziel für Studien- und Erlebnisreisen in Asien, das sehr viel zu bieten hat und dessen Infrastruktur ständig ausgebaut wird. Südafrika, mit seinem hohen Naturerlebniswert ist der große Gewinner der letzten Jahre“, stellt Gebeco Geschäftsführer Ury Steinweg fest. Aber auch die Länder Myanmar, Namibia und China stehen ganz oben auf der Liste der umsatzstarken Länder. Die Trends der letzten beiden Jahre, Kuba und Iran, haben ihre Dynamik verloren. „Die Hauptursache dafür, dürfte in der zum Teil sehr hohen Preissteigerung liegen“, erklärt Steinweg.

Folgende Reiseziele liegen 2016/17 im Trend: In Europa verzeichnet Gebeco besonders hohe Buchungszuwächse für die Reiseländer Russland, Griechenland, Armenien, Albanien, Zypern und Irland. In der Ferne gehören Südafrika, Myanmar, Namibia, Indien und Kanada zu den großen Gewinnern dieses Geschäftsjahres. Für Russland meldet Gebeco bezüglich der Teilnehmerzahlen sogar ein absolutes Rekordjahr. „Der Ukraine-Konflikt und die Krim-Krise scheinen vergessen zu sein. Das Wachstum hätte sogar noch größer sein können, wenn die Kapazitäten insbesondere bei den Flusskreuzfahrten nicht so knapp wären“, hebt Steinweg hervor. Besonders erfreulich ist zu sehen, dass die Nachfrage für Griechenland sehr stark zugenommen hat. „Das Land bietet sehr viel sowohl in kultureller als auch landschaftlicher Hinsicht.

Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit, sich an den vielen Küsten des Festlandes aber auch auf den Inseln zu erholen,“ analysiert Steinweg. Vor einigen Jahren gehörte die Türkei noch zu den teilnehmerstärksten Zielländern Gebecos. Da der Kieler Reiseveranstalter Studien- und Erlebnisreisen anbietet, die das Land abseits der Baderegionen zeigen, ist die Nachfrage im Falle der Türkei dieses Jahr komplett zurück gegangen. „Die Leute scheuen davor zurück, tief in das Land einzusteigen. Wir hingegen wollen unseren Gästen Länder in all ihren Facetten zeigen, was vor allem den Besuch von Märkten und belebten, historischen Plätzen auch jenseits der touristischen Routen miteinbezieht,“ weiß Steinweg.

Die beliebtesten Aktivreisen dieses Jahres führen nach Vietnam und Kuba. Aktuell bietet Gebeco 63 Wanderreisen und 17 Radreisen an. „Unsere Aktivreisen zeichnen sich vor allem durch die einzigartigen Naturerlebnisse und authentischen Begegnungen aus,“ betont Gebeco Geschäftsführer Ury Steinweg.

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz!

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel "CSR-Tourism-certified".

Pressearbeit:
Pressestelle Gebeco
Tel.: +49 (0) 431 5446-230
E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden
Gebeco Service Center
Tel.: +49 (0) 431 5446-0
E-Mail: contact@gebeco.de

Kontakt

Sie erreichen uns persönlich unter der Telefonnummer:

+49 (0) 431 5446-230

Oder schreiben Sie uns

Presse@Gebeco.de